St. Norbert, St. Adrian, St. Jacobus Martyr

Sehr reiches dreigeteiltes Postament, der höhere Mittelteil mit Inschrifttafeln, Blattwerk und Fruchtgehänge wird von zwei Cherubim gestützt; einfache Seitenpostamente mit je einer Inschrifttafel, mit dem Hauptteil durch eine Balustrade (darauf beiderseits ein Putto) verbunden. Drei Chronogramme mit der Legende 1708. In der Mitte: S. Norbert im erzbischöflichen Ornat, Hirtenstab und Hostie, tritt auf drei Ketzer. Links: S. Adrianus Martyr, in Unterkleid, Chorhemd und Pelzmantille, barhaupt, mit Buch und Hostienkelch. Rechts: S. Jacobus Martyr, im gleichen Gewande wie S. Adrianus. Sandstein.
1708
Position
Künstler
Johann Brokoff
1652 Georgenberg (Spišská Sobota) - 1718 Prag
St. Norbert, St. Adrian, St. Jacobus Martyr
Johann Brokoff: St. Norbert, St. Adrian, St. Jacobus Martyr, 1708
Werke in der Umgebung (1505 - 1714)
Auftraggeber: Ehem. Theatinerkloster, Prag-Kleinseite
1709
Ferdinand Maximilian Brokoff: Die Heiligen Vinzenz Ferrerius und Prokop, 1712
Auftraggeber: Romedius Johann Franz Graf von Thun-Hohenstein (1683-1719)
1712
Ferdinand Maximilian Brokoff: S. Veit, 1714
Auftraggeber: Domdechant Matthias Adalbert Macht von Löwenmacht
1714
Jetziger Standort
Datenschutz