Kilian Ignaz Dientzenhofer (1689 Prag - 1751 Prag)

Spätbarock (Böhmen)
Orte
Beziehungen
Beziehung
Anton Braun
1709 - 1742
Spätbarock (Österreich), Spätbarock (Böhmen)
Beziehung
Christoph Dientzenhofer
1655 St. Margarethen bei Brannenburg - 1722 Prag
Barock (Böhmen), Barock (Süddeutschland)
Beziehung
Cosmas Damian Asam
1686 Benediktbeuern - 1739 München
Spätbarock (Deutschland)
Beziehung
Ferdinand Maximilian Brokoff
1688 Rothenhaus - 1731 Prag
Barock (Böhmen)
Beziehung
Giacomo Francesco Santini Aichel
1680 - 1709
Barock (Böhmen)
Beziehung
Hans Vischer (Werkstatt)
Nürnberg - 1550 Eichstätt
Beziehung
Johann Blasius Santini Aichel
1677 Prag - 1723 Prag
Spätbarock (Böhmen)
Beziehung
Johann Brokoff
1652 Georgenberg (Spišská Sobota) - 1718 Prag
Barock (Böhmen)
Beziehung
Johann Michael Brüderle
✝1740
Spätbarock (Böhmen)
Beziehung
Peter Parler
1330 oder 1333 Gmünd - 1399 Prag
Gotik (Deutschland), Gotik (Böhmen)
Beziehung
Roelant Savery
Kortrijk - 1639 Utrecht
Werke (1717 - 1751)
Kilian Ignaz Dientzenhofer: Entwurf der Pfarrkirche Allerheiligen, 1722 - 1723
Auftraggeber: Abt Othmar Daniel Zinke (1664-1738)
1722 - 1723
Auftraggeber: Johann Josef Franz Anton Graf von Thun und Hohenstein (1711-1788)
1723
Kilian Ignaz Dientzenhofer: Bau des Klosterkonvents, 1723 - 1738
Auftraggeber: Abt Othmar Daniel Zinke (1664-1738)
1723 - 1738
Auftraggeber: Maria Margaretha Gräfin Waldstein, geb. Czernin von Chudenitz (1689-1725)
1724 - 1725
Kilian Ignaz Dientzenhofer: Bau der Klosterkirche, 1724 - 1725
Auftraggeber: Maria Margaretha Gräfin Waldstein, geb. Czernin von Chudenitz (1689-1725)
1724 - 1725
Kilian Ignaz Dientzenhofer: Entwurf der Pfarrkirche St. Anna (Zuschreibung), 1725 - 1727
Auftraggeber: Abt Othmar Daniel Zinke (1664-1738)
1725 - 1727
Auftraggeber: Prior des Ritterordens der Kreuzherren mit dem roten Stern, Franz Matthias Böhmb (Hochmeister 1722–1750)
1725 - 1727
Auftraggeber: Maria Margaretha Gräfin Waldstein, geb. Czernin von Chudenitz (1689-1725)
1726 - 1727
Kilian Ignaz Dientzenhofer: Bau der Kirche St. Margaretha (Zuschreibung), 1726 - 1730
Auftraggeber: Abt Othmar Daniel Zinke (1664-1738)
1726 - 1730
Kilian Ignaz Dientzenhofer: Pläne für den Neubau der Kreuzherren-Ordenskirche St. Maria Magdalena, 1727 - 1732
Auftraggeber: Prior des Ritterordens der Kreuzherren mit dem roten Stern, Franz Matthias Böhmb (Hochmeister 1722–1750)
1727 - 1732
Kilian Ignaz Dientzenhofer: Umbau und Erweiterung der Klostergebäude, 1727 - 1733
Auftraggeber: Abt Othmar Daniel Zinke (1664-1738)
1727 - 1733
Auftraggeber: Kardinal und Propst von Altbunzlau Michael Friedrich von Althann (1680-1734)
1728
Auftraggeber: Kardinal und Propst von Altbunzlau Michael Friedrich von Althann (1680-1734)
1728 - 1732
Kilian Ignaz Dientzenhofer: Neubau des Konvents, 1729 - 1739
Auftraggeber: Maurus Fintzguth, Abt des Benediktinerklosters Kladrau
1729 - 1739
Auftraggeber: Prior des Ritterordens der Kreuzherren mit dem roten Stern, Franz Matthias Böhmb (Hochmeister 1722–1750)
1731
Auftraggeber: Prior des Ritterordens der Kreuzherren mit dem roten Stern, Franz Matthias Böhmb (Hochmeister 1722–1750)
1731
Auftraggeber: Kaiserliche Hof Prag, Hofbauamt
1732
Auftraggeber: Kaiserliche Hof Prag, Hofbauamt
1732
Auftraggeber: Prior des Ritterordens der Kreuzherren mit dem roten Stern, Franz Matthias Böhmb (Hochmeister 1722–1750)
1732
Auftraggeber: Prior des Ritterordens der Kreuzherren mit dem roten Stern, Franz Matthias Böhmb (Hochmeister 1722–1750)
1732
Auftraggeber: Kaiserliche Hof Prag, Hofbauamt
1732 - 1733
Kilian Ignaz Dientzenhofer: Neubau der Kirche St. Nikolaus in der Prager Altstadt, 1732 - 1735
Auftraggeber: Benediktinerabt Anselm Vlach (Abt 1714-1735)
1732 - 1735
Auftraggeber: Kaiserliche Hof Prag, Hofbauamt
1733 - 1734
Kilian Ignaz Dientzenhofer: Neubau der Kreuzherren-Ordenskirche St. Maria Magdalena, 1733 - 1737
Auftraggeber: Prior des Ritterordens der Kreuzherren mit dem roten Stern, Franz Matthias Böhmb (Hochmeister 1722–1750)
1733 - 1737
Auftraggeber: Prior des Ritterordens der Kreuzherren mit dem roten Stern, Franz Matthias Böhmb (Hochmeister 1722–1750)
1736
Auftraggeber: Abt Othmar Daniel Zinke (1664-1738)
1736 - 1737
Auftraggeber: Prior des Ritterordens der Kreuzherren mit dem roten Stern, Franz Matthias Böhmb (Hochmeister 1722–1750)
1737
Auftraggeber: Abt Benno Löbel (Abt 1738–1751)
1739 - 1740
Kilian Ignaz Dientzenhofer: Beteiligung am Umbau der gotischen Kirche Mariä Geburt, Turmvollendung 1748 (Zuschreibung), 1741 - 1744
Auftraggeber: Invalidenstiftung von Maria Katharina Strozzi, geb. von Khevenhüller (1633-1714)
1741 - 1744
Auftraggeber: Abt Anastasius Slančovský (Abt 1744–1763)
1747
Auftraggeber: Erbtochter Marie Anna Karolina von Bayern (1693–1751), Tochter von Anna Maria Franziska Großherzogin der Toskana, geb. von Sachsen-Lauenburg, verw. Pfalzgräfin von Neuburg (1672-1741)
1747 - 1748
Kilian Ignaz Dientzenhofer: Bau der Filialkirche Johannes der Täufer, 1747 - 1751
Auftraggeber: Maria Elisabeth Gräfin Serényi, geb. Waldstein (?-1787)
1747 - 1751
Auftraggeber: Johann Josef Franz Anton Graf von Thun und Hohenstein (1711-1788)
1750
Auftraggeber: Erbtochter Marie Anna Karolina von Bayern (1693–1751), Tochter von Anna Maria Franziska Großherzogin der Toskana, geb. von Sachsen-Lauenburg, verw. Pfalzgräfin von Neuburg (1672-1741)
1750
Kilian Ignaz Dientzenhofer: Bau der Totenkapelle auf dem Friedhof, 1752
Auftraggeber: Maria Elisabeth Gräfin Serényi, geb. Waldstein (?-1787)
1752
Museen sowie nicht mehr ursprüngliche Standorte
Datenschutz